Hier finden Sie eine Aufstellung der häufigsten Fragen. Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, können Sie gerne eine Anfrage per Formular senden. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich mittels Bewerbungsformular (Download von Jan-April/am Marktgemeindeamt erhältlich). Die Abgabe eines korrekt ausgefüllten Formulars gewährleistet jedoch nicht eine tatsächliche Platzzuweisung, sie bedeutet lediglich eine Vormerkung für die Teilnahme an der Vergabe freier Plätze. Freie Plätze werden im Sinne einer ausgewogenen Produktmischung und einer Beibehaltung bzw. Verbesserung der Marktqualität vergeben.

Die Anmeldung wird verbindlich nach schriftlicher Rückbestätigung durch das Marktgemeindeamt.

Schicken Sie gute Fotos (werden auf Wunsch natürlich retourniert) bzw. eine genaue Beschreibung zu Ihren Produkten, damit wir uns ein möglichst umfassendes Bild machen können.

Das Marktgelände befindet sich im Bereich des alten Dorfplatzes und des Klosterinnenhofes. Ein Stand muss sich diesem Ambiente anpassen und den Gesamteindruck unterstützen. Nahe liegend sind daher Verkaufsstände vornehmlich aus Holz. Unter keinen Umständen gestatten wir „Partyzelte“ und dergleichen. Bitte beachten Sie, dass die Stände der Jahreszeit entsprechend stabil ausgeführt sein müssen.

Zur Zeit können ca. 130 Standplätze zur Verfügung gestellt werden. Im Sinne einer ausgewogenen Produktpräsentation erfolgt die Zuteilung der Standplätze durch den Veranstalter. Die Standpreise werden in der Marktordnung der Marktgemeinde Steinerkirchen festgelegt und dem VPI angepasst.

Alle Stände, egal welcher Art, sind der Jahreszeit und dem Anlass entsprechend zu dekorieren!

Es steht eine beschränkte Anzahl von Hütten zur Anmietung zur Verfügung. Bei Interesse melden sie sich bitte am Marktgemeindeamt Steinerkirchen an der Traun.

Der Martinimarkt ist ein Kunsthandwerksmarkt. Die Produktpalette muss dies zum Ausdruck bringen und eine breite Streuung und somit einen ausgewogenen Produkt-Mix gewährleisten. Neben Kunsthandwerk aller Art finden sich auf dem Martinimarkt Naturkosmetika, Produkte aus landwirtschaftlicher Produktion, Holzspielzeug, Kinderbücher, Wein, Schnäpse, Kerzen, Gestecke und vieles mehr.

Keinesfalls tolerieren wir Handelsware, Produkte aus Plastik, fabrikgefertigte Textilien, Billigschmuck und –uhren oder dergleichen!

Eine Ausschank von Speisen und Getränken wird grundsätzlich nicht gestattet! Diese dürfen nur zur Mitnahme verkauft bzw. verkostet werden, eine Bewirtung vor Ort wird nicht geduldet. Die Ausschank bzw. eine Genehmigung zum Verkauf von Speisen und Getränken, welche zum Verzehr vor Ort vorgesehen sind, ist ausschließlich dem Veranstalter vorbehalten!

Die gesamten Werbemaßnahmen werden vom Veranstalter durchgeführt. Bei Bedarf erhalten auch Aussteller Werbemittel (Plakate, Folder, etc...).
Durch Kooperationen mit Medienpartnern wie ORF OÖ oder den OÖN, sowie div. Drucksorten und Buchungen beim Werbering (Kulturanschlag) erfolgen umfangreiche Werbemaßnahmen.

Abfälle dürfen auf dem Standplatz nicht verbleiben. Für die Entsorgung von Abfall, der entgegen unseren Marktregeln auf einem Standplatz nach Abbau verbleibt, behält sich die Marktleitung die Verrechnung einer Aufwandsentschädigung vor. Es stehen ausreichend Müllcontainer für die Abfallentsorgung zur Verfügung! (diese ist in der Standgebühr inkludiert)

Samstag 09.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag 09.00 bis 17.00 Uhr

Der Stand muss während der gesamten Dauer des Marktes ausnahmslos durchgehend besetzt sein.

Wenn Aussteller vor 9 Uhr den Markt besuchen, soll der Ausstellerausweis sichtbar getragen werden. Somit erfolgt eine deutliche Unterscheidung zu voreiligen "neugierigen" Besuchern. Einlass für Besucher ist um 9 Uhr!

Ein Stromanschluss (220 V, bis maximal 600 Watt) ist vorhanden. Bitte bringen Sie hiefür ein 15 m langes Verlängerungskabel mit. Da der Strombedarf in den letzten Jahren enorm gestiegen ist, wird empfohlen, energiesparende Leuchtmittel für die Standbeleuchtung einzusetzen (LED, Spots mit Energiesparlampen etc. …)

Vom Veranstalter ist ein konzessionierter Elektriker beauftragt die Strommengen zu kontrollieren und regulierend einzugreifen!
Wir bitten um Verständnis!